Feriensingen Weihnachten 2020 – digital

Einsam steht der beleuchtete Weihnachtsbaum in der leeren Aula.

Dennoch fand in 20 Klassen das Feriensingen digital in einer Videokonferenz statt, aufgrund der Aufhebung der Schulpflicht vor Ferienbeginn um zwei Tage vorgezogen.  11 Beiträge, Klassenmusizieren, Sologesang, Tanz und Bodypercussion wurden in den Klassen als Filmclips vorproduziert und gemischt mit Live-Beiträgen zum Mitmachen in alle Kohorten sowie zu einigen Schüler und Schülerinnen zu Hause übertragen. Durch das Programm führte unser „TV-Moderator“ Tim. Sendeleitung: Herr Bonde, Programmgestaltung: Herr Huhn.

Wenn wir nicht zur Kultur können, kommt die Kultur zu uns

 

Die Primarstufe genoss

das Theaterstück Sterntaler

aufgeführt vom

Kindertheater „Wackelzahn“

– ein Hauch von

Weihnachtszauber

ging durch die Aula.

 

 

 

 

 

 

 

Lesungen im November und Dezember

In dieser Zeit können die Schülerinnen und Schüler kein Kino besuchen und kein Weihnachtsmärchen im Theater.

Dafür kommt der Schauspieler Wolfgang Häntsch zu uns an die Schule und liest an mehreren Tagen – unter Einhaltung aller Abstandsregeln –  in der Aula vor.

Auf dem Foto liest er aus dem Buch „Der geheime Garten“. Die beiden 8. Klassen sind mucksmäuschenstill dabei, so gebannt verfolgen sie die Darbietung.

Jede Stufe hat ihr eigenes Programm. Wolfgang Häntsch stellt sich auf alle Wünsche ein. Es ist eine ganze Palette verschiedener Ausschnitte z.B. aus „Tschick“, „ Greg´s Tagebuch“, „ Die Alsterdetektive“ und „Es klopft bei Wanja in der Nacht“.

Es ist wunderbar, dass die Kultur auf diese Weise in die Schule kommt!

 

 

 

 

Live-Music-Now Konzert am 23.10.2020

Am 23.10.20 hatten die Primarstufenklassen die Möglichkeit im Wechsel ein 20minütiges Kurzkonzert in der Aula zu erleben. Die Life-Music-Now Stiftung hatte uns wieder zwei tolle Musiker mitgebracht.
Mingxuan Xie und Ruobing Sun entführten uns mit dem Cello und dem Marimbaphon auf einen See, wo die Entchen und der Schwan erklangen. Später wurde es wilder und es konnte mitgewippt und geklatscht werden zum Tango von Piazzolla. Ein mitreißender Konzertmorgen.

 

 Umbau- und Renovierungsarbeiten 2020

Im Altbau der Schule stehen in den Klassen- und Sanitärräumen einige Renovierungsarbeiten an. Start soll in den Herbstferien sein. Aktuell heißt dies bei laufendem Betrieb: Material sichten, beschriften, sortieren, packen… immer wieder entstauben, putzen und entmüllen zwischendurch. Kartons, Kartons, Kartons stapeln sich gerade…

Zunächst ziehen 4 Klassen aus dem Altbau im Schulgebäude um. Dafür ziehen die beiden Schülerfirmen in den Fachbau. Fachräume der Arbeitslehre und der Kunstraum werden umfunktioniert. Das ist sehr schade, aber im Umdenken und Zaubern sind wir Profis, wir versuchen Angebote entsprechend zu ermöglichen.

Digitales Feriensingen

 
Auch das traditionelle Feriensingen mit der ganzen Schule in der Aula musste wegen der Pandemie ausfallen. 
Trotzdem konnten wir mit 16 Klassen und einigen Schülern und Schülerinnen zu Hause in einer großen Live-Videokonferenz ein “digitales Feriensingen” abhalten. 
Die Klassen waren alle mit Smartboards und Lautsprechern angeschlossen, in fünf Klassen konnten Webcams installiert werden. 
Unser Musiklehrer, Herr Huhn sang mit uns vom Computer aus ein Begrüßungslied und ein Abschiedslied, einschließlich Schunkel-Walzer. Dazwischen wünschte unsere Schulleiterin, Frau Müller, per Webcam allen „Schöne Ferien“. Moderiert wie in den letzten Jahren –  nun nach seinem bestandenen ESA Abschluss zum letztem Mal – von Oscar Whyman, der ebenfalls live zugeschaltet war.
 

Schulentlassung 2020

Auch in diesem Schuljahr haben wir uns am 19. 6. 2020 von unseren Schüler*innen aus dem 11. Schuljahr verabschiedet. Anders als gewohnt nur im kleinen Kreise, dafür nicht weniger feierlich. Wir wünschen allen von Herzen einen guten Einstieg in das Berufsleben und hoffen auf ein Wiedersehen bei einer Schulfeier oder ähnlichem.

 

Pflanzenverkauf trotz Corona großer Erfolg

Jedes Jahr werden im Mai von den Schülern im Schulgarten aufgezogene Pflanzen verkauft, das ist schon lange Tradition. Dieses Jahr war nun alles anders, einen Verkaufsstand wie sonst durfte es ja nicht geben. Mit Bestelllisten und genauen Zeitplan ging der Verkauf aber doch gut über die Bühne und wir konnten über 410 Euro für den Schulgarten einnehmen. Das Gewächshaus bekam auch wieder von den 5. Klassen ausgesäte Tomatenpflanzen. Die – dieses Jahr ja drei – fünften Klassen bewährten sich nicht nur beim Ansäen, sondern waren auch tolle Einkäufer.

Auf dem Bild sind die wenigen übrig gebliebenen Pflanzen, die nun auch in den Schulgarten kommen.