Aktuelles


Feriensingen 2021

Feriensingen 2021

Feriensingen Sommer 2021 

Wieder ein digitales Feriensingen am letzten Schultag vor den Sommerferien.

Zum Ende eines schwierigen Schuljahres mit immer wieder wechselnden Beschulungsformen, Präsenz-, Wechsel- und Fernunterricht konnten wir mit 20 Klassen eine gemeinsame Schul-Videokonferenz abhalten.

Mit neun vorproduzierten Beiträgen (Von Joseph Haydn bis Bruno Mars) und drei Live-Songs („Singing all together“ , „Ferienzeit“ ) moderiert von Tim aus der Schülerfirma, war wieder viel geboten. Auch ein Ausschnitt des Hörspiels  #gemeinsamstatteinsam_The Young ClassX  wurde vorgetragen, an dem Jorek (5b) aus dem Sekundarstufenchor mitgewirkt hat. Nun wünschen wir allen Hirtenweg’lern eine schöne “Fe-rien-zeit, na, nah, nah,na, na“

Wir sehen uns wieder zum 1. Schultag am 5. August 2021!

 

Feuerteufel im Hirtenweg

Statt der wegen Corona ausgefallenen Klassenfahrt unternahm die Klasse 6b viele tolle Sachen: beim Schwarzbrand von Ton im Schulgarten entstand dieser wunderbare kleine Teufel.

Großartiges Ergebnis beim Schulgartenverkauf

Die Bedingungen waren ja mehr als ungünstig: der kalte April ließ die Pflanzen kam wachsen und dann war durch Corona auch kein normaler Aula-Verkauf möglich. Aber mit click and buy wurden doch Pflanzen bestellt und zur Abholung bereit gestellt. Wie immer in den letzten Jahren wurde auch die benachbarten Garteninhaber informiert und gute Nachbarschaft gepflegt. Und oh Wunder: fast alle Pflanzenwünsche konnten erfüllt werden und fast alle Pflanzen wurden verkauft: Und am Ende waren für den Schulgarten über 860 Euro eingenommen, das war also mehr als doppelt so viel wie vor einen Jahr.

Schule Hirtenweg im Radio!

Besuch vom NDR: Eine Redakteurin hat drei Schüler aus der 9a beim
Rollibasketball beobachtet und im Anschluss interviewt.
Daraus wurde für die Kindersendung MIKADO im Rahmen ihrer
“Diversity-Woche” ein toller Beitrag erarbeitet, um zu zeigen, was im
Moment an inklusivem Sport möglich ist.

Hier kann man ihn nachhören

Click and Buy im Schulgarten

Die Schulgartengruppen haben fleißig gearbeitet, an die 400 Pflanzen sind aufgezogen und stehen zum Verkauf bereit. Aber ganz so einfach wie früher ist das nicht, Corona lässt noch immer keinen Verkauf wie früher in der Aula oder dem Bistro zu. Daher konnte man dieses Jahr mit “Click and buy” bestellen und alles wurde dann in Kisten und Kästen passend zusammen gestellt. Auf dem Bild sieht man einen Teil der zusammengestellten Pflanzenkisten. Nun kann der Sommer kommen!

Vor 60 Jahren Hirtenweg

Gleich nach der Gründung der Schule 1959 wurden tolle Klassenreisen gemacht, es ging nach Holland und nach Dänemark. Das Kollegium stand im Austausch mit Kollegen aus Schweden, die Bobaths aus London hatten viel Kontakt zur Therapieabteilung. Impulse wurden von überall her aufgenommen.

Hier ein Bild von einer Klassenreise 1961 nach Amrum.

Kunst am Bau

Baulärm und andere Belastungen haben die 9a nicht daran gehindert kreativ zu werden.
So wurde die Bauwand zur Kunstfläche.
Thema: Keith Haring, ein Vertreter des PopArt der 1980er Jahre

Frühlingsgefühle im Gewächshaus

Die Klassen 6b und 5a sind ja im Moment fleißig dabei, Planzen für den Verkauf aufzuziehen. Leider machen uns die niedrigen Temperaturen zu schaffen. Aber einige vorwitzige Blumen zeigen doch schon mal, wie schön sie werden wollen.

Lüften mit Kunst-Kultur hält zusammen

Lüften ist seit Corona ein großes Thema. Man kann sich dem Thema auch künstlerisch nähern. Das wurde von der 8b bunt angegangen: Ein Projekt mit Unterstützung der Hamburgischen Kulturstiftung, unter dem Motto „ Kultur hält zusammen“.

Ein NDR Beitrag dazu  hier.

Claussen-Simon-Stiftung


Würdigung unseres Fern- und Hybridunterrichts durch Hamburger Stiftung

Unsere Bewerbung nach einem Jahr Schule unter Pandemiebedingungen bei der Claussen-Simon-Stiftung und ihrem Fond für Bildung & Schule „Vernetzt ins neue Jetzt!“ hatte Erfolg!

In dem Bewilligungs-Schreiben heißt es:

„Wir freuen uns, Ihnen hiermit eine anteilige Zusage über

2.339,00 € für Ihr ProjektFernunterricht für zu Hause und in Präsenzklassen

schicken zu können.“

Die Mittel sind für die Anschaffung von Webcams bestimmt, sie sollten dadurch insbesondere der Umsetzung innovativer Lehr- und Lernkonzepte in den Bereichen Digitalisierung, Fern- und Hybridunterricht sowie Projektarbeit dienen.